Archiv für den Monat: Januar 2012

Zeitzeichen Lagerverkauf in Würzburg

In Würzburg findet am 3. Februar 2012 der Zeitzeichen Lagerverkauf statt. Zeitzeichen – Mode im Zeichen der Zeit lautet das Motto der Firma Zeitzeichen. Der Lagerverkauf in der Reisgrubengasse 10 öffnet am Freitag, 3.2. von 13-19 Uhr und am Samstag, 4.2. von 10-18 Uhr die Pforten.

Es werden Herrenjeans der Marken G-Star, Pepe Jeans, Scotch&Soda, Nudie Jeans und viele mehr für maximal 50,- €, Damenschuhe der Marken Buffalo, Reebok, Vagabond oder Keds für 10-60.- € angeboten.

Lagerverkauf bei CampingGaz in Hungen

Camping Gaz meldet, dass es in diesem Jahr wieder einen Lagerverkauf geben wird.
Voraussichtlich am 22. Juni 2012 findet auf dem Betriebsgelände in Hungen wieder der traditionelle Lagerverkauf statt, in dem überwiegend B-Ware und Auslaufartikel günstig angeboten werden.

Camping Gaz ist einer der größten Hersteller von Gaskochern, Gaslampen und Campingzubehör wie Heizgeräte, Grills und vieles mehr..

Besucherrekord in den Designer Outlets Wolfsburg

Die Designer Outlets Wolfsburg melden für das vergangene Geschäftsjahr einen neuen Besucherrekord. Mit 1,5 Millionen Besuchern wurde insgesamt ein Mehrumsatz von 19 Prozent erzielt.

Die Designer Outlets Wolfsburg liegen direkt gegenüber der VW Autostadt und in unmittelbarer Stadionnähe. Beim Abholen von Fahrzeugen in der Autostadt oder bei Heimspielen des Vfl Wolfsburg kann bequem ein Einkaufsbummel durch die Designer Outlets kombiniert werden.

Big Deal in Duisburg – so steht es um das geplante Duisburger Outlet Center

Es ist eigentlich als der „Big Deal“ in Duisburg geplant: Das neue Outlet Center. Doch wie immer, wenn Bauvorhaben dieser Größenordnung in einer gewachsenen Stadt anstehen, gibt es Widerstände. Diese sind in Duisburg aber weitgehend geregelt, so dass dem Bau des Großprojektes eigentlich nicht mehr viel im Wege steht. Die Flächennutzungsplanveränderung wie auch der Bebauungsplan wurden fraktionsübergreifend und somit einstimmig durch den Duisburger Stadtrat gewunken.

Duisburger Outlet Projekt steht unter Zeitdruck

Basierend darauf, dass man im nur knapp 50 Kilometer entfernten Remscheid (nahe Wuppertal im Bergischen Land) schon einen Schritt weiter ist – dort steht nicht nur die Änderung des Flächennutzungsplanes und des Bebauungsplanes, sondern auch eine Bürgerbefragung ergab ein positives Feedback – macht sich in Duisburg langsam Zeitdruck bemerkbar und es soll darauf hinaus laufen, dass der erste Spatenstich für das Großprojekt bereits 2012 erfolgt. Auf 15.000 Quadratmetern (in Phase 2 soll auf 25.000 Quadratmeter erweitert werden) möchte man Boutiquen und Markenartiklern in Duisburg ein neues Terrain bieten. Gerade dann, wenn man sich wie Dusiburg im regionalen Wttbewerb mit einer anderen Stadt befindet, in welcher ein Outlet Center geplant wird, spielt der Zeitfaktor eine wesentliche Rolle – besonders dann, wenn man um Mietparteien im Outlet Center werben muss.

Gute Mietinteressentenlage in Duisburg wegen des exponierten Standortes

Knapp 80 Mietinteressenten haben sich den offiziellen Stimmen zufolge bereits in Duisburg gemeldet. Dies ist auch wahrlich kein Wunder, denn in einem Radius von circa 90 Minuten Fahrtzeit leben fast 20 Millionen Menschen. Die Autobahn Anbindungen – die Autobahnen A 3, A 40, A 42 und A 59 liegen direkt vor der Türe des Outlet Standortes – sind mehr als hervorragend. Damit werden nicht nur die Kaufinteressenten in Deutschland, sondern auch in den benachbarten Niederlanden angesprochen. Beide Duisburger Standorte, Marxloh und Hamborn, sind nahezu prädestiniert für Großprojekte dieser Art.

2012 der erste Spatenstich?

Aus optimistischen Quellen des Stadtrates in Duisburg ist das deutliche Signal zu vernehmen, dass man gerne noch im Jahr 2012 mit der Baumaßnahme beginnen würde. Seit 4 Jahren sei man in Verhandlungen und in Planungen. Von daher sei es dringend angeraten, den nächsten und finalen Schritt zu tun. Sobald die vakanten Stellen des Dezernenten beim Planungsamt und die Position des Planungsamtsleiters neu besetzt seien, würde mit Nachdruck daran gearbeitet, die letzten noch offen Fragen zu klären. Beschlossen ist das Outlet Center so oder so – es bleibt eine Frage der finalen Umsetzung. So wie das städtebauliche Konzept stimmig sei, könne der Start im Duisburger Norden erfolgen.

Seite: