Empfehlenswerte Outlets

BMW, die Bayerischen Motoren Werke, wurden 1916 als Bayerische Flugzeug Werke gegründet und sind heute eine Aktiengesellschaft. Das Unternehmen beschäftigt weltweit ca. 96000 Mitarbeiter und erzielte 2009 einen Jahresumsatz von ca. 50 Millionen Euro.

BMW, damals und heute
Durch Übernahme der Fahrzeugfabrik Eisenach A.G., Hersteller des Kleinwagens Dixi im Jahre 1928, avancierte das Unternehmen zum Automobilhersteller. Während des 2. Weltkrieges war das Unternehmen ein wichtiger Lieferant der Deutschen Wehrmacht. Flugzeugmotoren, hoch belastbare, schwere Motorräder mit angetriebenen Beiwagen, die so genannten Wehrmachtsgespanne, sowie Kleinwagen waren begehrte Produkte.
Nach dem 2. Weltkrieg und dem Verlust des Automobil Produktionswerkes in Eisenach, dauerte es einige Jahre, bis mit der R24, ein Einzylindermotorrad mit Kardanantrieb, das erste Nachkriegsmotorrad von BMW auf den Markt kam. Auch wenn Sie kein Oldtimer Fan sind, kennen Sie bestimmt die frühen Automodelle des Unternehmens. Da ist zunächst das Luxusmodell BMW 502, mit einer V8 Maschine, das wegen seiner geschwungenen Form auch Barockengel genannt wurde. Die Produktion dieses Fahrzeugs war sehr aufwendig und das Unternehmen fuhr in eine Finanzkrise. Die Übernahme durch die Daimler-Benz AG konnte nur knapp verhindert werden. Des Weiteren war das Unternehmen in den 1950er Jahren auch im Kleinwagensektor aktiv, die Isetta ist der Beweis dafür.

Heute ist BMW der drittgrößte Anbieter für PKW und Motorräder weltweit. Vom Kleinwagen bis zum Luxusauto finden Sie in jeder Preisklasse qualitativ hochwertige Fahrzeuge.