Empfehlenswerte Outlets

Fissler – ein Marktführer auf dem Kochgeschirrmarkt

Die rheinland-pfälzische Fissler GmbH mit Firmensitz in Idar-Oberstein und mit Hauptfertigungsstätte im benachbarten Hoppstädten-Weiersbach gehört zu den größten europäischen Herstellern in der Kochgeschirrbranche.

Familienunternehmen mit langer Tradition:

Das Unternehmen kann auf eine lange Firmengeschichte zurückblicken. 1845 legte Carl Philipp Fissler mit der Eröffnung eines Klempner- und Installationsgeschäfts in Idar-Oberstein den Grundstein für das heute international agierende Unternehmen, das sich immer noch im Familienbesitz befindet und aktuell über 700 Mitarbeiter beschäftigt. Fissler ist mit seinen Tochtergesellschaften und Vertriebspartnern in fast allen europäischen Ländern präsent und engagiert sich geschäftlich darüber hinaus auf allen übrigen Kontinenten der Erde.

Innovationen von der Gulaschkanone bis zum Schnellkochtopf:

Ein Meilenstein in der Geschichte der Firma war die Entwicklung eines unter dem Beinamen „Gulaschkanone“ populär gewordenen mobilen Feldkochherdes für das deutsche Militär. Fissler konzentrierte sch in Folge auf die Entwicklung und Produktion von Kochgeschirr sowohl für Privathaushalte als auch für Großküchen.

1900 wurden die ersten Kochtöpfe aus Aluminium hergestellt und 1953 überraschte Fissler die Fachwelt mit der Präsentation des ersten Schnellkochtopfes „Vitavit“. Weitere Innovationen des Unternehmens waren unter anderem die ersten deutschen Bratpfannen mit pflegeleichter PTFE-Beschichtung (1956), der Schnellkochtopf „Unimatic“ (1975) oder die energiesparenden CookStar -Allherdboden-Töpfe (1995).

Umfangreiche Produktpalette:

Das Produkteangebot umfasst heute insbesondere Töpfe, Schnellkochtöpfe, Woks, Pfannen, Messer, Bräter, Flötenkessel und Küchenhelfer. Dabei entspricht es dem erklärten Unternehmens-Leitbild die Entwicklung von Produkten in erster Linie an der Benutzertauglichkeit zu orientieren. Daneben wird aber auch großer Wert auf puristisches Design und hochwertige Verarbeitung gelegt.