Prognose zur Preisentwicklung in den Outlets 2020 nach Corona
Pexels (CC0), Pixabay

Vielleicht habt ihr euch auch schon gefragt, wie sich die Preise in den Outlets aufgrund von Corona entwickeln werden. Ich möchte heute ein paar meiner Gedanken mit euch teilen.

Mehr Auswahl bei höherer Qualität

Ich erwarte, dass es dieses Jahr weniger für die Outlets produzierte Ware geben wird. Einige Hersteller produzieren für ihre Outlets eigenständige Ware. Ich erwarte, dass sich der Umfang der eigenständig produzierten Ware im Laufe des Jahres verringert. Stattdessen erwarte ich mehr reguläre Überhänge zum Abverkauf in den Outlets. Die Zahl der Überhänge wird aber auch nicht allzu groß ausfallen, da viele Unternehmen noch rechtzeitig Ware in ihren Nähereien stornieren und Aufträge aussetzen konnten.

Da viele Verbraucher den stationären Handel meiden und stattdessen Online bestellen, erhöht sich meiner Erwartung nach die Zahl der Retouren. Einige Hersteller verkaufen gezielt Retouren in ihren Outlets, sodass ich hierfür ein höheres Angebot erwarte und ggf. auch zum Saisonende einen Schlussverkauf.

Prognose 1: Ihr könnt in vielen Fällen mit höherer Qualität in den Outlets rechnen.

Keine Superschnäppchen

Um zu viel Publikumsverkehr vorzubeugen, werden sich die Hersteller mit Superschnäppchen zurückhalten. Die Gefahr, dass die jeweiligen Landes-Hygienevorschriften bei einem zu großen Ansturm nicht eingehalten werden können, ist einfach zu groß.


Prognose 2: Weniger „herausragende“ Aktionen uns weniger Superschnäppchen als in den letzten Jahren, um Hygienevorschriften einhalten zu können. Stattdessen regelmäßige Aktionen in den Stores und in den Webshops der Unternehmen.

Ähnliches Preisniveau wie in den Vorjahren

Um den Einzelhandel nicht vollständig zu kanibalisieren rechne ich zudem damit, dass das Preisniveau in den Outlets – verglichen mit den Vorjahren – in etwa gleich bleibt. Dumpingpreise im Outlet hätten mittel- bis langfristig eine negative Wirkung für viele Unternehmen, die stark im Einzelhandel vertreten sind. Stattdessen kann ich mir eher vorstellen, dass der stationäre Einzelhandel gestärkt wird und auch dort Überhänge günstig abverkauft werden.

Prognose 3: Das Preisniveau zum Vorjahr wird ähnlich bleiben. Wir werden keine Dumpingpreise erleben.

Schreibe einen Kommentar