Duftzwillinge – Sparen beim nächsten Parfümkauf
Duftzwillinge oder Dupes riechen sehr ähnlich zu oft bekannten Parfums

Vor ein paar Monaten bin ich bei der Recherche nach Möglichkeiten Parfum billiger zu kaufen auf den Begriff Duftzwillinge gestoßen. Zunächst war ich sehr skeptisch: „Das ist bestimmt wieder eine Masche um mir Geld aus der Tasche zu ziehen“, dachte ich. Ich bin auf zwei Hersteller von Duftzwillingen gestoßen: Larise und Eclat.

Während ich die Düfte von Larise auch bei großen Drogerieketten und Supermärkten kaufen konnte, bekam ich die Düfte von Eclat ausschließlich online. Um erste Erfahrungen zu sammeln, habe ich mir von Eclat zunächst ein paar Duftproben von Dupes meiner Lieblingsparfums schicken lassen. Eclat verschickt die Probe zu einem Preis von 1,- Euro zzgl. Versand.

Die Düfte von Larise konnte ich direkt in der Drogerie testen. Alles sehr wohlriechende Düfte, jedoch waren meine Favoriten in der Drogerie nicht dabei.

Das Wichtigste in diesem Artikel:

  1. Duftzwillinge oder Dupes sind Geruchskompositionen, die bekannte Parfums nachahmen.
  2. Es gibt Duftzwillinge, die kommen dem Original sehr Nahe und es gibt Dupes, die etwas weiter entfernt sind.
  3. Gute Dupes bekommt man ab ca. 20,- Euro pro 50ml.

Was sind Duftzwillinge?

Es dauerte ein paar Tage, bis ich mir die Proben von Eclat besorg hatte. Ich war wirklich sehr überrascht, als ich die erste Probe auf die Haut auftrug. Subjektiv war für mich kein Unterschied zum Original feststellbar. Jedoch verfliegt das Original im Laufe des Tages, während der Duft von Eclat erhalten blieb. Bei einer zweiten Probe war für mich dann jedoch schon ein kleiner Unterschied zum Original wahrnehmbar. Daher empfehle ich jedem von euch, der mit Gedanken spielt Duftzwillinge auszuprobieren, zunächst Proben zu bestellen.


Eclat bietet zur Bestellung von Duftproben eine WhatsApp-Beratung an. Ich habe im Chat meine Lieblingsdüfte genannt und habe von Eclat Empfehlungen erhalten, was ich ausprobieren könnte. Eclat nummeriert die Parfums übrigens durch. Meine Favoriten waren die Nummern 616 und 628. Beides sehr frische und aquatische Düfte mit leichten Zitrusnoten.

Über den Chat habe ich auch meine Proben bestellt und konnte sie wenige Tage später ausprobieren. Unter einem Duftzwilling oder einem Dupe versteht man also Düfte, die oftmals bekannten Düften ähneln. Ein Duftzwillinge kommt einem Original oftmals sehr nah, unterscheidet sich von ihm aber meistens in kleineren Nuancen.

Preise der Parfum Dupes

Eclat nimmt für 60ml Eau die Parfum regulär 19,95 Euro. Für die sogenannten VIP-Düfte fallen 34,95 Euro an. Ein VIP-Duft ist hierbei ein Duftzwilling, bei dem das ähnliche Geschwisterchen in der Parfumerie deutlich über 100,- Euro kostet.

Larise ist auf einem ähnlichen Preisniveau angesiedelt. Dort kosten 50ml im Schnitt 18,95 Euro und auch hier gibt es teurere „VIP-Düfte“.

Qualität und Hautverträglichkeit

Eclat wirbt damit, dass alle Düfte der IFRA-Norm entsprechen. Die IFRA-Norm gibt im Wesentlichen vor, dass alle Inhaltsstoffe, insbesondere auch die Allergene aufgelistet werden und eine Unbedenklichkeit für den Verbraucher besteht. Darüber hinaus wirbt Eclat mit einer 30-Tage-Geld-zurück-Garantie.

Was ist ein Eau de Parfum, was ist ein Eau de Toilette?

Jeder Duft besteht aus Duftstoffen. Das sind oftmals Öle, die aus Blüten und Kräutern gewonnen werden. In der Natur werden süßliche Duftstoffe oft zum Anlocken von Partnern genutzt. Das soll bei Parfums ja auch nicht viel anders sein.

Sehr bekannte Duftstoffe sind Minze, Rose, und Lavendel. Da die Duftstoffe unverdünnt oftmals viel zu intensiv riechen und in hoher Konzentration bei einigen Menschen sogar Kopfschmerzen auslösen können, werden die Düfte in der Regel mit Alkohol verdünnt. Je nach Konzentration der Düfte spricht man von folgenden Klassen.

15-30%*Extrait de Parfum (Parfum)
10-14%*Eau de Parfum (EdP)
5-9%*Eau de Toilette (EdT)
2-5%*Eau de Cologne (EdC)
1-2%*Eau de Solide (EdS)

Ein echtes Parfum findet man selten unter 100 Euro pro 100ml.

Duftnoten und Duftfamilien

Als ich mich etwas mehr mit Parfums beschäftigt habe ist mir die Unterteilung in verschiedene Duftfamilien aufgefallen, denen häufig dieselben Basisdüfte zugeordnet werden. Ich habe euch die Duftfamilien mit häufigen Basisdüften hier zusammengestellt:

AquatischVeilchen, Amber, Bergamotte, Zitrone
FrischLimette, Zitrone, Ambra,Pfefferminze,Veilchen, Grapefruit
BlumigRose, Wasserlilie, Moschus
HolzigEbenholz, Rosenholz, Sandelholz, Zeder
FruchtigKardamon, Zimt, Orange, Wacholder, Apfel
LedrigLeder
PudrigBergamotte, Myrte, Jasmin
SüßVanille, Rose, Früchte, Nelke, Geranie, Moschus
ZitrischZitrone, Limette, Grapefrit, Veilchen
CremigBirne, Freesie, Sandelholz, Vanille

Zu diesen Duftfamilien lassen sich alle Düfte, die ihr in Parfümerien finden könnt, zuordnen. Wenn ihr auf die Online-Seiten der großen Parfümerien geht, findet ihr häufig eine Beschreibung, nach was die Düfte duften. Dabei unterscheidet man zwischen Basisnote, Kopfnote und Herznote.

Die Basisnote eins Parfums rundet den Duft ab und ist ständig leicht wahrnehmbar. Vor allem Holz- und Ledernoten werden gerne als Basisnote verwendet.

Sobald ihr ein Parfum auftragt nehmt ihr aber zunächst die Kopfnote wahr. Hierfür verwenden Parfümdesigner häufig Düfte von Zitrusfrüchten, aber auch leichte Blumendüfte werden gerne verwendet.

Sobald die Kopfnote verfliegt, nehmt ihr die Herznote wahr. Das heißt, die Kopfnote überlagert bis sie verfliegt zunächst die Herznote. Normalerweise verfliegt die Kopfnote binnen 5-10 Minuten und soll den Träger emotional berühren. Als Herznote wird gerne Rose, Jasmin oder Bergamotte verwendet. Selbstredend gilt das auch für Duftzwillinge, da ein Duftzwilling per se auch nur ein Parfum ist.

Die beliebtesten Parfums in Deutschland

Bei den beliebtesten Parfums in Deutschland ist innerhalb der Top-10 nicht viel Bewegung. Bewegung entsteht vor allem durch Sonderangebote der großen Parfümerieketten. Anfang 2020 waren die beliebtesten Damendüfte Deutschlands:

  1. Lancome Paris, La vie est belle
    Kopfnote: schwarze Johannisbeere, Birne
    Herznote: Iris, Jasmin, Orangenblüte
    Basisnote: Patschuli, Tonkabohne, Vanille, Praline
  2. Caroline Herrera, Good Girl
    Kopfnote: Bergamotte, Zitrone, Mandel, Kaffee
    Herznote: Jasmin, Rose, Iris, Orangenblüte
    Basisnote: Tonkabohne, Kakao, Sandelholz, Vanille …
  3. Chanel, Coco Mademoiselle
    Kopfnote: Orange, Mandarine, Orangenblüte, Bergamotte
    Herznote: Mimose, Jasmin, Ylang-Ylang, türkische Rose
    Basisnote: Tonkabohne, Patschuli, Opopanax, Vanille, Vetiver, Moschus

Aus den Charts lässt sich ableiten, dass derzeit Vanille, Jasmin, Tonkabohne und Orangenblüte in ein bleibtes Damenparfum gehört.

Die beliebtesten Herrendüfte Deutschlands sind:

  1. Dior, Sauvage
    Kopfnote: Pfeffer, Bergamotte
    Herznote: Geranie, Lavendel, Pfeffer, Vetiver, Patschuli, Harz
    Basisnote: Zeder, Amibroxan, Ladanharz
  2. Paca Rabanne, 1 Million
    Kopfnote: Mandarine, Pfefferminze
    Herznote: Rose, Zimt
    Basisnote: Leder, Amber
  3. Boss, Bottled
    Kopfnote: Limone, Bergamotte, Apfel
    Herznote: Nelke, Zimt, Geranien
    Basisnote: Sandelholz, Zedernholz, Vetiver

Bei den Männerparfums lässt sich kein so einfaches Muster ableiten. Zimt ist bei den würzigen Parfums gefragt, Bergamotte findet sich häufig und ebenso auch die verschiedenen Holztöne.

Ich habe bei Eclat angefragt, ob es zu den beliebten Parfums ähnliche Düfte gibt. Und ja: zu jedem der Düfte könnt ihr bei Eclat einen Zwilling bestellen.

Duftzwilling als Geschenk?

Ich habe bei meinen Bekannten herumgefragt, ob diese sich auch über einen Duftzwilling als Geschenk freuen würden. Die klare Antwort: Nein. Ein Duftzwilling scheint für viele kein Geschenk zu sein, über das sie sich freuen. Schließlich bringt ein Dupe als Geschenk auch zum Ausdruck, dass man dem Schenkenden das Orignal nicht wert ist.

Selbst probieren macht schlau

Ob ein Duftzwilling für euch in Frage kommt, müsst ihr selbst probieren. Was ich euch auf jeden empfehle: Investiert ein paar Euros und bestellt euch Duftproben, um auszuprobieren, ob das was für euch ist.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Von der Nummer 117, dem Bestseller bei eclat wurde mir richtig übel vom Geruch.

  2. Ich versuche gerade Duftproben bei eclat über WhatsApp zu bestellen. Bis bald.

Schreibe einen Kommentar